Wir vertreiben in der Schatzkammer Waren aus Zweiter Hand auf Basis der Kommission und Neuware die von uns dazugekauft wird.

Bedingungen des Kommissionsgeschäftes:

Zur Abgabe der Ware muss ein Termin mit uns vereinbart werden. Dies kann telefonisch oder auch persönlich erfolgen.

40 % vom Verkaufspreis ist für den Kunden bestimmt                                                            60 % vom Verkaufspreis verbleiben in der Schatzkammer                                                  Die Verkaufspreise werden in der Regel vom Team der Schatzkammer bestimmt.

Die Ware sollte modisch sein, nicht älter als ca. 2-3 Jahre; der Saison entsprechen, und natürlich gewaschen und gebügelt sein. Die von uns ausgesuchten Teile (ca. 30 – 35 Stück pro Person), werden in unseren Verkaufsräumen für ca. 4 Monate zum Verkauf angeboten.  Nicht verkaufte Ware wird nach Ablauf der Verkaufszeit an den jeweiligen Kunden zurückgegeben. Werden von einem Auftrag weniger als 50 % der Waren verkauft, behalten wir uns vor, eine Pauschale von 5,– € zu berechnen.  Nicht verkaufte Kommissionsware, die innerhalb einer Frist von 6 Wochen ab Abrechnungszeitraum nicht abgeholt wurde, wird von der Schatzkammer an Bedürftige gespendet.

Für Diebstahl und Beschädigung übernehmen wir keine Haftung !!!!!!

Bei besonderen Schätzen kann auch mal eine Sonderregelung getroffen werden.